© Siegfried SANTONI
SANTONI Der Maler des Lichts

Vita

Siegfried SANTONI

Siegfried SANTONI wurde 1955 in Leoben geboren, er studierte an der Hochschule für darstellende Kunst in Graz. Als „Der Maler des Lichts“ wurde er weit über die österreichischen Grenzen bekannt. Seit über 40 Jahren malt Siegfried SANTONI seine lichtdurchfluteten preisgekrönten Landschaften in seiner aus altmeisterlichen Technik weiterentwickelten Feinschichtacryl-Technik: bis zu 150 feinste Farbschichtungen, die aufwendig bearbeitet werden, um so Struktur, Dynamik und Licht ins Werk einzubringen. In über 400 Ausstellungen in 16 Nationen präsentierte er seine Werkschauen in Einzelausstellungen in Museen, Galerien und internationalen Kunstmessen. Siegfried SANTONI erhielt unter anderem die Einladung der Stadt Berlin als österreichischer Beitrag seine Interpretationen zu den gesellschaftlichen Veränderungen in Mitteleuropa auf die verbliebene 1 km Berliner Mauer, nach deren Fall, zu malen. Diese Trilogie „Maschine – Mensch“, 10 x 4 m groß, steht seit 1991 unter Denkmalschutz und wurde 2010 mit dem Sonderpreis „Gelebte Einheit“ und „Ausgewählter Ort“ von Bundespräsident Horst Köhler und der Deutschen Bank ausgezeichnet. Als „Offizieller Kunstrepräsentant“ vertrat Siegfried SANTONI Österreich, vor Max Weiler und nach Alfred Hrdlicka, in 4 großen Einzel-Ausstellungen in den großen Stadtmuseen in Mexico City, Veracruz, Xalapa und Guadalajara. Siegfried SANTONI ist Dozent an der Kunstakademie Bad Reichenhall und Kunstakademie Geras sowie an der Kunstfabrik Wien.
ÖFFENTLICHE ANKÄUFE: Auswahl: Bundesministerium für Unterricht und Kunst, Wien Steiermärkische Landesregierung, Graz Museo Veracruzano de Cultura, Mexiko Museum der Stadt Berlin, D Museum der Stadt Leoben Albertina, Wien Museum der Stadt Hanau, D Museum der Stadt Graz Sammlung Swarowski, Wattens Österreichische Kommunalkredit, Wien Bank Austria, Wien Salzburger Sparkasse, Salzburg Creditanstalt Graz Sparkasse Leoben Tiroler Tageszeitung, Innsbruck Mercedes Smart Car, Wien Schwarzl Tagesklinik, Laßnitzhöhe Siemens Nixdorf, Wien Innsbrucker Verkehrsbetriebe Freiluft-Museum Achensee Brunnen Skulptur, Ebersdorf Skulptur Öko-Region-Kaindorf PORR AG, Unterpremstätten Graz
KUNSTPREISE: Auswahl: „Leonardo Da Vinci“, Florenz, Italien Nationaler Kunstpreis der Sparkasse Leoben Kunstpreis des Forum Stadtpark, Graz Kunstpreis der Kleinen Zeitung, Graz Kunstpreis und Ankaufsempfehlung der Österreichischen Bundesbahnen Internationaler Kunstpreis ARTina 2000 Ausgezeichnet auf der Biennale del Brenta mit dem Artist Career Award „Canaletto“, Mira/Venedig Erster Sonderpreis „Gelebte Einheit“ und „Ausge- wählter Ort 2010“ vom deutschen Bundespräsidenten
Horst Köhler Kunstsonderpreis der Deutschen Bank
Sparkasse Leoben
Foto: Ulf Thausing / Büro Bürgermeister Siegfried Nagl
PUBLIKATIONEN:
Auswahl Kataloge: „Konzentration“ Galerie 58, Bern, CH „Meine Landschaft“ Museum Leoben „Triptychen“ Galerie Weihergut, Salzburg „Klang und Rhythmus“ Stadtmuseum Hanau „Ein Stück Natur - Begegnungen - Spuren und Zeichen - Maschine Macht“ Museo Santo Domingo, Mexico City „New York - Begegnungen - Naturstücke - Seelenlandschaften - Spuren und Zeichen“ Galerie am Salzgries, Wien „Lichtfluten“ Galerie Hartl, Wien „Terra Magica“ zur Festspielausstellung Galerie Gerlich, Salzburg „Transparenz der Schöpfung“ Galerie Zeugma, Köln, D „Es ist immer was los - Lebenszeichen Körper“ 35 Jahre Atelier SANTONI „Transparenz der Schöpfung“ Hofgalerie, Graz „The Painter of Light“ Agora Gallery, New York City, USA „Sinfonie der Schöpfung“ Red Dot Gallery, Salzburg 400 AUSSTELLUNGEN in 16 NATIONEN: Auswahl: LINE-ART, Gent, B ART Frankfurt, D EUROP‘ART, Genf, CH SAGA - Grand Palais, Paris, F ART MUNICH, München, D ART Basel, CH Buchmesse Frankfurt, D ART Düsseldorf, D ART expo New York, NYC, USA ART Nürnberg, D ART Bodensee, Dornbirn, A ART Bolzano, Bozen, I International ART Festival, Auch, F International Print Biennale, Sapporo, JAP Neue Galerie, Graz, A Künstlerhaus, Graz, A Museo Santo Domingo, Mexico City, MEX Galerie 58, Bern CH Galerie Armstorfer, Salzburg, A Moderne Galerie, Krems, A Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz, A Rathausgalerie, Wien, A Ausstellungszentrum Neues Rathaus, Leoben, A Galerie Zentrum, Wien, A Galerie Moser, Graz, A Landeskulturzentrum Ursulinenhof, Linz, A International ART Galerie, Luxemburg, LUX Museum Historisches Rathaus, Hanau, D Mink Galerie, Frankfurt, D Galerie Keller, Villingen, D Palais Liechtenstein, Feldkirch, A Galerie Kunsthof Weihergut, Salzburg, A Gallery 707 International, Palm Beach, USA Palais Palffy, Wien, A Gallery 707 International, Montreal, CAN Galerie Angerer, Kongresshaus Innsbruck, A East Side Gallery, Berlin, D Grand Palais, Paris, F Galerie Sound & Vision, Amsterdam, NL Museo de Antropologia, Xalapa, MEX Instituto de Cultura, Veracruz, MEX Stadtmuseum, Leoben, A Museo Arte Moderno, Guadalajara, MEX Brücken Forum, Bonn, D Palais de Congress, Lugano, CH Galerie am Salzgries, Wien, A Galerie Hartl, Wien, A Galleria Ravagnan, Venedig, I Stadtmuseum Schloß Hartberg, A Festspielausstellung, Galerie Gerlich, Salzburg, A Galerie Hansen, Bonn, D Kunsthalle Leoben, A Altstadtgelerie Gerlich, Salzburg, A Galerie Zeugma, Köln, D Galerie halle, Linz, A Hofgalerie, Graz, A Kunsthalle Feldbach, A Festspielausstellung, Red Dot Gallery, Salzburg, A Agora Gallery, New York City, USA Museum Kulturzentrum, Kapfenberg, A Biennale Riviera del Brenta, Mira, Venedig, I EU Steiermark-Haus, Brüssel, B Kunsthalle Képtár Museum, Szombathely, HU
SANTONI malt auf der Berliner Mauer